Nach welchen Kriterien beurteilen Sie die geeignete Webagentur?

Webagentur sind inzwischen kaum wegdenkbar. Schließlich werden die Online-Marketing-Disziplinen immer komplexer und alles ist enger miteinander verbunden. Suchmaschinen-Optimierung, was früher eher ein Einzelgänger war, steht nun eng in Relation mit gänzlich anderen Disziplinen des Online-Marketings.

Doch nicht nur die Kompetenz des langfristigen Denkens ist wichtig, sondern auch diverse andere Aspekte, die wir zusammen in diesen Blogartikel besprechen möchten. Letztlich sollen Sie wissen, wonach Sie Ausschau halten müssen, um eine Webagentur zu finden, die zu Ihnen passt. Eine Zusammenarbeit zwischen zwei Parteien, die wirklich gut harmonieren und den Gegenüber auch verstehen, ist auf jeden Fall viel erfolgreicher, als das komplette Gegenteil.

Der Internetauftritt der Webagentur

Das Erste, was Sie sehen, ist die Internetseite. Diese ist vergleichbar mit einem lokalen Geschäft, das Sie betreten. Der erste Eindruck entscheidet hier, ob Sie dem Laden vertrauen oder nicht. Wenn der Internetauftritt der Webagentur komplett veraltet ist und einfach den derzeitigen Standards nicht mehr gerecht wird, wie soll die Webagentur dann Ihnen eine erfolgreiche, moderne Webpräsenz aufbauen?

Portfolio einer Webagentur

Eine Webagentur, die Sie nach gewissen Kriterien bewerten möchten, hat eigentlich immer ein Portfolio oder ein Referenzprojekt, welches Sie einsehen können. Je mehr Projekte vorgestellt werden, desto besser. Vorteilhaft wäre es zudem, wenn der Auftragsgeber auch ein paar Worte zum Projekt verliert.

Im Zweifelsfall können Sie den Internetseitenbetreiber einfach mal kontaktieren und Ihn nach seinen Erfahrungen mit der Webagentur fragen.

Das Portfolio oder Referenzprojekt zeigt zudem auch gleichzeitig die Erfahrung der Webagentur. Am besten gibt es in dieser Agentur junge Köpfe, als auch ältere Personen, die bereits mehr Erfahrungen gesammelt haben.

Selbstverständlich sollten die Ergebnisse überaus zufriedenstellend sein.

Hören Sie auf Ihr Gefühl

Anschließend sollten Sie dann mit der Agentur in Kontakt treten und nach ein unverbindliches Grobkonzept fragen. Wenn die Agentur dort schon Kosten erhebt, dann ist diese meist nur auf den wirtschaftlichen Profit aus. Diese Zeit sollte investiert werden, ansonsten können Sie sich bereits denken, wie es sein wird, wenn es mal Schwierigkeiten oder Probleme gibt.

Sollte die Webagentur zu weit von Ihnen entfernt sein, sodass Sie diese nicht besuchen können, dann sollten Sie wenigstens mit ihnen telefonieren. Hier müssen Sie, logischerweise in beiden Fällen, auf Ihr Gefühl hören. Fühlen Sie sich kompetent beraten? Macht es Sinn, was der Experte sagt? Fühle ich mich in guten Händen? Würde ich dieser Person wirklich vertrauen?

All diese Fragen sollten Sie sich stellen und schnell beantworten, ohne, dass Sie lange überlegen müssen.

Fazit – diese Kriterien sollten Sie zur Einschätzung einer Webagentur nutzen

Diese zwei Aspekte waren bereits sehr entscheidend. Allerdings gibt es noch weitere Kriterien, nach denen Sie eine Webagentur bewerten sollten.

  • Versteht die Webagentur etwas von den Relationen der einzelnen Online-Marketing-Disziplinen?
  • Habe ich immer ein und den gleichen Ansprechpartner?
  • Ist der Ansprechpartner kompetent?
  • Wie wird über die Webagentur auf Facebook und Co. gesprochen?

All das sind Kriterien, nach denen Sie eine Webagentur bewerten können. Achten Sie letztlich vor allem auf Qualität, auch, wenn Sie dafür etwas mehr zahlen müssen. Es wird sich lohnen!

SHARE: Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest